ANGRA – Musikvideo zu zweiteiligem ‚Tide Of Changes‘-Song enthĂŒllt; ‚Tide Of Changes – Part II‘ ab sofort streambar!

»Cycles Of Pain« nĂ€hert sich der Welt langsam, aber sicher! Am 03. November 2023 werden die brasilianischen Progressive-Power-Metal-Ikonen ANGRA ihr neuestes Werk, das via Atomic Fire Records veröffentlicht werden wird, prĂ€sentieren. Konnte es bereits im August mit ‚Ride Into The Storm‘ eindrucksvoll auf die BildflĂ€che der Musikwelt zurĂŒckkehren, gefolgt von hunderttausenden YouTube-Klicks und Streams, lĂ€utet das Quintett den bald anstehenden (kalendarischen) Herbstbeginn bzw. den Wandel nun bereits musikalisch ein: ‚Tide Of Changes‘ ist ein ambitioniertes, zweiteiliges StĂŒck Musik, dessen erste HĂ€lfte (‚Part I‘) zwar „nur“ eine einleitende, aber nicht minder wichtige Funktion erfĂŒllt, ehe ‚Part II‘, mit fast schon orientalischen Tönen beginnend, seine volle Pracht entfaltet. Allem voran dominiert das bewundernswerte Bassspiel Felipe Andreolis. NatĂŒrlich haben ANGRA auch zu diesem Track einen Videoclip gedreht, der erneut von einem Team um Leo Liberti  (https://www.libertafilmes.com.br) produziert wurde. Dieses Mal kamen auch reichlich 3D-Effekte zum Einsatz, die dem Ganzen einen futuristischen Stempel verpassen. Das Endergebnis gibt es auf YouTube zu sehen.

Schaut euch die Premiere des Musikvideos zu diesem monumentalen Track an und schreibt wÀhrenddessen im Livechat mit verschiedenen Bandmitgliedern: https://youtu.be/x_kH0Php1sA

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Streamt/sichert euch ‚Tide Of Changes – Part II‘ hier: https://angra.afr.link/tideofchanges

Andreoli blickt auf die Geschichte des Songs zurĂŒck: „Er ist eigentlich recht schnell entstanden. Als ich mit dem ursprĂŒnglichen Riff herumexperimentierte, ergaben sich alle folgenden Bausteine von ganz allein. Der Song steckt voller Dynamiken und verschiedener Strukturen. Mit ihm haben wir ein zukunftsweisendes StĂŒck geschrieben, das aber auch unsere musikalische Vergangenheit nicht außer Acht lĂ€sst, was besonders im Mittelteil deutlich wird. Fabio hat dem Track mit seiner herausragenden, motivierten Gesangsleistung die Krone aufgesetzt. Den ersten Songteil hatte ich zuerst gar nicht eingeplant, aber als ich einst an ein paar Harmonien arbeitete, stieg Fabio plötzlich ein, was letztendlich zu dieser magischen Einleitung fĂŒhrte.“

„Der ‚Tide Of Changes‘-Text war der erste, den ich fĂŒr das »Cycles Of Pain«-Album geschrieben habe – und er beleuchtet exakt das, was sein Titel verspricht: Wir leben in Zeiten voller InstabilitĂ€t und auch wenn unser inneres Ich nach RĂŒckhalt und Kontrolle lechzt, so lassen wir uns doch von der herrschenden Verunsicherung anstecken. Wir reiten auf einer Welle des Schicksals und verlieren dabei unsere eigenen Erwartungen aus den Augen. Letztendlich sind Schmerzen und Frust aber die entscheidenden Faktoren, die uns an den Punkt bringen, an dem wir uns auf die Brust klopfen und sagen: „Ich bin bereit die nĂ€chsten Schwierigkeiten zu meistern. Meint ihr etwa, dass ich mich von euch unterkriegen lasse? Kommt ruhig, ich habe schon auf euch gewartet!““, erlĂ€utert Gitarrist Rafael Bittencourt die Bedeutung des Tracks.

Bestellt das Album im physischen Format eurer Wahl vor (siehe unten!), merkt es auf eurer favorisierten Streamingplattform vor oder sichert es euch schon jetzt digital, um ‚Tide Of Changes – Part II‘ und ‚Ride Into The Storm‘ sofort zu erhalten: https://angra.afr.link/cyclesofpain

»Cycles Of Pain« – Tracklist:

01. Cyclus Doloris
02. Ride Into The Storm
03. Dead Man On Display
04. Tide Of Changes – Part I
05. Tide Of Changes – Part II
06. Vida Seca
07. Gods Of The World
08. Cycles Of Pain
09. Faithless Sanctuary
10. Here In The Now
11. Generation Warriors
12. Tears Of Blood

»Cycles Of Pain« wird in den folgenden Formaten erhÀltlich sein:

– CD-Digipak
– Jewelcase-CD
– verschiedenes Vinyl (rot/gelb | transparent/blau-marmoriert| transparent-gelb/weiß-gesplattert)
– digital

Artwork by Erick Pasqua | Layout by Jonathan Canuto
(https://erickpas.com/) | (https://canutoartwork.myportfolio.com/)

Vergesst nicht, Atomic Fire Records auf YouTube zu abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben, und euch ‚Tide Of Changes – Part II‘ sowie weitere neue Tracks in der »AFR New Releases«-Playlist auf Spotify anzuhören: https://afr.link/spotifynewreleases

»Cycles Of Pain« wurde gemeinsam mit dem langjÀhrigen ANGRA-Partner Dennis Ward (D.C. COOPER, PINK CREAM 69, PLACE VENDOME etc.) im Sonastério & Elephant Office in Brasilien produziert und aufgenommen, ehe Ward die Platte im The TrakShak in Karlsdorf, Deutschland auch mischte und masterte. Das Artwork stammt von Erick Pasqua  (https://erickpas.com/) und wurde von Jonathan Canuto (https://canutoartwork.myportfolio.com) entsprechend in Szene gesetzt.

Das i-TĂŒpfelchen auf dem Werk bilden zahlreiche GastbeitrĂ€ge, u.a. von SĂ€ngerin Amanda Somerville (‚Tears Of Blood‘), den brasilianischen Bekanntheiten Lenine (‚Vida Seca‘) und Vanessa Moreno (‚Tide Of Changes – Part II‘ und ‚Here In The Now‘) sowie Juliana D’Agostini am Klavier (‚Tears Of Blood‘).

ANGRA live:

28.10.2023 BR SĂŁo JosĂ© dos Campos – Festival Hora do Rock @ Arena Vale Fest
01.11.2023 BR BrasĂ­lia – Toinha Brasil Show *NEU*
03.11.2023 BR SĂŁo Paulo – Tokio Marine Hall (Album Release Show)
10.11.2023 BR Mogi das Cruzes – Stage Hall *NEU*
11.11.2023 BR SĂŁo Paulo – Espaço Leste *NEU*
14.11.2023 BR Americana – Lenda Music *NEU*
18.11.2023 BR Joinville – Armageddon Metal Fest
19.11.2023 BR Porto Alegre – OpiniĂŁo *NEU*
01.12.2023 BR Belo Horizonte – Mister Rock *NEU*
02.12.2023 BR Montes Claros – Parque de ExposiçÔes JoĂŁo Alencar Athayde *NEU*
15.12.2023 BR Rio de Janeiro – Circo Voador

29.01. – 02.02.2024 US Miami, FL – 70,000 Tons of Metal
26. – 28.04.2024 BR SĂŁo Paulo – Summer Breeze Brasil *NEU*
04.09.2024 US Atlanta, GA – ProgPower USA @ Center Stage *NEU*