ATHENA XIX [mit Fabio Lione] – unterschreiben bei Atomic Fire Records!

Die italienische Kult-Prog-Metal-Band ATHENA steht kurz davor, ihrer ruhmreichen Historie ein neues Kapitel hinzuzufĂŒgen – und das an der Seite ihres neuen Labelpartners Atomic Fire Records! Doch damit nicht genug: Die Truppe, die fortan unter dem Namen ATHENA XIX aktiv ist, hat sich zudem wieder mit Frontmann und GrĂŒndungsmitglied Fabio Lione (u.a. TURILLI/LIONE RHAPSODY, ANGRA, ex-RHAPSODYOFFIRE, ex-VISIONDIVINE) zusammengetan.

„Da es mittlerweile mehrere Bands namens ATHENA gibt, haben wir uns dazu entschlossen, ihm in diesem Fall ‚XIX‘ hinzuzufĂŒgen. Die Zahl passt in diesem Fall perfekt, steht sie doch fĂŒr das Jahr, in dem unsere Originalbesetzung wieder zueinandergefunden hat und wir mit dem Sammeln und Aufnehmen erster neuer Songideen begonnen haben“, erklĂ€rt der SĂ€nger.

1991 gegrĂŒndet, erschien die bis heute erfolgreichste ATHENA-Platte, »A New Religion?«, im Jahr 1998. Ein Werk, das nach wie vor als Meilenstein gilt und den Status des besten italienischen Prog-Metal-Albums aller Zeiten innehat. Nach einigen Line-up-Wechseln sowie einer lĂ€ngeren generellen Pause fanden die ursprĂŒnglichen Bandmitglieder, wie erwĂ€hnt, 2019 erneut zueinander und starteten direkt mit den Arbeiten an Material fĂŒr ihr Comebackalbum, das nun 2023 via Atomic Fire Records erscheinen soll.

„Als Fabio Lione uns von der RĂŒckkehr ATHENAs mitsamt neuer Musik erzĂ€hlte, war unser Interesse selbstverstĂ€ndlich direkt geweckt. Ihre zweite Scheibe, »A New Religion?«, ist schlicht bis heute eines der außergewöhnlichsten Prog-Metal-Alben, doch nach deren Veröffentlichung gelang Fabio stattdessen mit RHAPSODY der große Durchbruch. So sehr ich auch auf ihre tollen ersten drei Platten zurĂŒckblicke, so bin ich mir doch sicher, dass sich fĂŒr ATHENA mit dem Beginn dieser neuen Zeitrechnung TĂŒren zu unbekannten Welten öffnen werden, da insbesondere auch Fans von Acts wie KAMELOT, CONCEPTION oder ANGRA großen Gefallen an ihrem neuen Schaffen finden sollten. Fabios Stimme auf den neuen ATHENA-Songs ist eine wahrliche Offenbarung und wird die Herzen aller Metallerinnen und Metaller höherschlagen lassen“, so AtomicFireRecords-A&R/-GrĂŒnder Markus Wosgien.

„Ich kenne die Leute von Atomic Fire Records schon seit vielen Jahren. Wir sprachen eigentlich ĂŒber andere Themen, als ich ihnen ein paar Demos unserer neuen Songs schickte und sie einfach nur nach ihrer Meinung fragte. Ihre Reaktion fiel jedoch derart positiv aus, dass wir schnell beschlossen, ab sofort gemeinsam an der Veröffentlichung unseres kommenden Werks zu arbeiten. Ich denke wirklich, dass wir hiermit etwas geschaffen haben, ĂŒber das die Leute viel sprechen werden, wozu selbstverstĂ€ndlich Atomic Fire Records mit seinem tollen Team als Label entscheidend beitragen wird. Wir sind wirklich glĂŒcklich ĂŒber dieses BĂŒndnis und freuen uns, euch schon bald die ersten Überraschungen prĂ€sentieren zu können“, ergĂ€nzt Fabio Lione.

BezĂŒglich der musikalischen (Neu-)Ausrichtung ATHENA XIXs frohlockt er abschließend: „Die Hörerschaft erwartet eine massive Weiterentwicklung unseres ursprĂŒnglichen Sounds. Wir lassen viele verschiedene Stile einfließen und das Endergebnis wird Ă€ußerst interessant klingen: reichlich Detailarbeit und Ideen rund um das Gesamtkonzept usw. Ich bin mir sicher, dass die Leute beim Hören unserer neuen Tracks erst einmal ĂŒberrascht sein werden, da mir aktuell keine Ă€hnlich klingende Band einfĂ€llt, und wenn ich unseren Sound mit nur einem Wort beschreiben mĂŒsste, so wĂ€re dieses ‚einzigartig‘!“