NEWS

MESHUGGAH – erste Single! vorverkauf Gestartet!
28. Januar 2022

Droppen die erste Single ‚The Abysmal Eye‘ aus ihrem kommenden neuen Album „Immutable“, das am 1. April 2022 über Atomic Fire veröffentlicht wird + Das Album kann ab sofort vorbestellt werden!

Mavericks. Pioneers. Unique. Immutable.

 

‚The Abysmal Eye‘ ist die erste Single der schwedischen Extreme-Tech-Metal-Pioniere Meshuggah! Der Song stammt aus dem kommenden neunten Studioalbum „Immutable“, das am 1. April 2022 weltweit über Atomic Fire veröffentlicht wird!

‚The Abysmal Eye‘ jetzt hier streamen, downloaden: https://meshuggah.afr.link/TheAbysmalEye

Ihr neuntes Album „Immutable“ wurde in den schwedischen „Sweetspot Studios“ aufgenommen und ist der Nachfolger ihres gefeierten und Grammy-nominierten Albums „The Violent Sleep Of Reason“. Diese Band sorgt für Aufregung im Bewusstsein der Menschen, und „Immutable“ ist ihr bisher explosivstes Werk monströser Kunst bisher.

Sichert euch jetzt eure „Immutable“-Edition als CD, EXKLUSIVES Super-Deluxe-Liquid-Vinyl, als neun limitierte Vinyl-Versionen, als Kassette oder im Merchandise-Shop!  https://meshuggah.afr.link/immutable

2022 veröffentlichen die schwedischen Ikonen ihr neuntes und bisher furchtloseste und kreativste Studioalbum. Voller Überraschungen und doch sofort erkennbar als das Werk von Meshuggahs eigenwilligster Kraft, definiert „Immutable“ den Meshuggah-Sound neu und redesignt ihn – über mehr als eine Stunde hinweg mit der stimulierendsten und packendsten Musik, welche die Band jemals gemacht hat. Ungeachtet der Herausforderungen der letzten Jahre bleiben die progressiven Prinzipien, die ihre künstlerischen Leistungen immer geprägt haben, so hoch wie eh und je. Während wir uns auf eine dystopische Zukunft zubewegen, sind Meshuggah immer noch einzigartig.

Für Gitarrist Mårten Hagström war es unmöglich, der Aufgabe zu widerstehen, sich auf eine weitere beispiellose Tech-Metal-Odyssee einzulassen. “For us, it wasn’t all that clear that we were making a new album. We knew we could do it, but did we want to do it?,” erklärt er. “We had to decide, are we doing this or what else are we doing? After a long, long discussion, we agreed on certain things. We would make an album with as few restraints as possible. We would go in and try to make as cool an album as possible, have no anxiety about it and see it as an opportunity. How do we make this a challenge that we feel like accepting and rising up to? Pretty quickly we had a starting point. Everybody started to write, the ball started rolling and suddenly we were sitting there, discussing how many songs we were going to have to cut!” 

Das neunte Album der Band übertrifft selbst die höchsten Erwartungen und ist schlichtweg ihr bisher abgedrehtestes und esoterischstes Sound-Abenteuer. Aufgenommen in den Sweetspot Studios in Halmstad (Schweden), gemischt von Rickard Bengtsson & Staffan Karlsson und gemastert vom mehrfachen Grammy-Preisträger Vlado Meller (Metallica, Rage Against The Machine, Red Hot Chili Peppers, System Of A Down). Die visionäre Künstlerin Luminokaya hat wieder einmal das eindrucksvolle Cover-Artwork gestaltet. 

Meshuggah bewegen sich immer noch auf einer höheren Ebene des Metal-Bewusstseins als so ziemlich alle Anderen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 haben sich die schwedischen Klangarchitekten Meshuggah zu einer der technisch komplexesten und virtuosesten Bands entwickelt, die der Metal je hervorgebracht hat, und mit ihrem unverwechselbaren, von progressivem Groove geprägten Death Metal ungewollt ein völlig neues Subgenre begründet. Meshuggah gelten als die erfindungsreichste und kreativste Metal-Band der letzten 30 Jahre und als eine der am meisten respektierten, die während ihrer gesamten illustren Karriere Maßstäbe für zukunftsweisende Kreativität in der Welt der harten Musik gesetzt haben. 

Im Laufe von mehr als 30 Jahren und acht Studioalben haben die schwedischen Progressive-Meister stets neu definiert, was es heißt, heavy zu sein, und dabei eine gnadenlose Intelligenz an den Tag gelegt, die mit der vernichtenden Wucht ihrer Riffs einhergeht. Von der bahnbrechenden Brutalität des 1995er Albums „Destroy Erase Improve“ über die psychedelischen Tech-Splosionen von „CatchyThirtyThree“ bis hin zu den modernen Grotesken von „ObZen“ und „Koloss“ waren Meshuggah immer einen Schritt voraus und schlichtweg unvergleichbar.

Bleibt auf dem Laufenden, indem ihr euch für den E-Mail-Newsletter anmeldet und mehr Informationen über Meshuggahs kommendes Album „Immutable“ und Tourneen sowie exklusive Angebote erhaltet: https://immutable.se

Legendary. Unique. Immutable.

„Immutable“ ist der nächste Evolutionsschritt…“ ROCK HARD

„Thirty years on the throne and counting, Meshuggah can still ignite surprise after devastating surprise from within this beast of a genre. Between its brutally minimal grooves, bright cinematic vistas, slippery rhythmic sideswipes, disgusting bass bludgeoning, classic Thordendal solos, and overall darker sonic presentation, „Immutable“ pioneers new territory for the band as much as it lays claim to everything that made them great for the past nine records.“  Decibel

„On „Immutable“, Meshuggah’s mission remains unchanged: to tunnel into the future, leaving metal’s tired tropes in the dust. Polished to an obsidian sheen, they have crafted a widescreen journey of stripped-back bludgeon, contorted rhythms, and dynamic surprises. It confirms them, yet again, as one of the most important heavy bands in the world.“ Knotfest.com

„..ein episch und majestätisch anmutendes Monument…“ EMP 

 

“Immutable” Tracklist:

01. Broken Cog
02. The Abysmal Eye
03. Light The Shortening Fuse
04. Phantoms
05. Ligature Marks
06. God He Sees In Mirrors
07. They Move Below
08. Kaleidoscope
09. Black Cathedral
10. I Am That Thirst
11. The Faultless
12. Armies Of The Preposterous
13. Past Tense