ANGRA – Musikvideo zu erster digitaler Single, ‚Ride Into The Storm‘, feiert YouTube-Premiere!

Wappnet euch, denn die brasilianischen Progressive-Power-Metal-Legenden ANGRA reiten heute mit uns in den Sturm! Haben sie erst letzte Woche weitere Details zu ihrem kommenden Album »Cycles Of Pain« bekanntgegeben sowie den dazugehörigen Vorverkauf gestartet, stellt die Band nun mit ‚Ride Into The Storm‘ auch endlich die erste digitale Single aus dem Werk, das am 03. November 2023 via Atomic Fire Records erscheinen wird, vor. Unter der Regie von Leo Liberti (https://www.libertafilmes.com.br/) wurde der Song obendrein in Form eines Musikvideos festgehalten, das ab sofort ĂŒber den unten erwĂ€hnten Link angeschaut werden kann.

Feiert die YouTube-Premiere gemeinsam mit Bandmitgliedern im Livechat: https://youtu.be/64YSuGo_QKQ

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Streamt/holt euch ‚Ride Into The Storm‘: https://angra.afr.link/rideintothestorm

Die Band erlĂ€utert: „’Ride Into The Storm‘ ist ein brachiales und aggressives StĂŒck, das die Essenz des ANGRA-Stils perfekt verkörpert. Rasant und zugleich modern, wird der Song von der markanten DNA unserer Band dominiert, wĂ€hrend er gleichzeitig aber auch mit komplizierten und technisch herausfordernden Passagen aufwartet. Ohne unsere bandtypischen Elemente aufzugeben, setzt er neue MaßstĂ€be und vereint gekonnt Traditionelles und Progressives. ‚Ride Into The Storm‘ stellt fĂŒr ANGRA einen weiteren Schritt nach vorne dar, kombiniert er doch Aggression, Geschwindigkeit, Modernes und technische Raffinesse wie selten zuvor zu einem kompakten, fesselnden Paket. Textlich nimmt uns der Track auf eine kraftvolle, transformative Reise mit, die uns unsere innere Zerrissenheit vor Augen fĂŒhrt, stehen wir doch ein ums andere Mal vor der Entscheidung zwischen Herausforderung und Chance. Inmitten aller Spaltung und Not finden wir letztendlich jedoch die nötige StĂ€rke, um uns weiterzuentwickeln und anhand solcher Aufgaben zu wachsen. GefĂŒhrt von Hoffnung und dem Durst nach Wahrheit begeben wir uns als Ritter auf der Suche nach VerĂ€nderung auf einen neuen Kreuzzug. GĂ€nzlich unbekĂŒmmert stellen wir uns hingebungsvoll dem Chaos, lassen eine gewisse VerĂ€nderung zu und bereiten so unseren Weg in die Zukunft. Mit diesem Song wird der Sturm zu unserem VerbĂŒndeten, der uns auf dem Pfad in eine bessere Zeit vorantreibt.“

Bestellt das Album im physischen Format eurer Wahl vor (siehe unten!), merkt es auf eurer favorisierten Streamingplattform vor oder sichert es euch schon jetzt digital, um ‚Ride Into The Storm‘ sofort zu erhalten: https://angra.afr.link/cyclesofpain

»Cycles Of Pain« – Tracklist:

01. Cyclus Doloris
02. Ride Into The Storm
03. Dead Man On Display
04. Tide Of Changes – Part I
05. Tide Of Changes – Part II
06. Vida Seca
07. Gods Of The World
08. Cycles Of Pain
09. Faithless Sanctuary
10. Here In The Now
11. Generation Warriors
12. Tears Of Blood

»Cycles Of Pain« wird in den folgenden Formaten erhÀltlich sein:

– CD-Digipak
– Jewelcase-CD
– verschiedenes Vinyl (rot/gelb | transparent/blau-marmoriert| transparent-gelb/weiß-gesplattert)
– digital

Artwork: Erick Pasqua | Layout: Jonathan Canuto
(https://erickpas.com/) | (https://canutoartwork.myportfolio.com/)

Vergesst nicht, Atomic Fire Records auf  YouTube zu abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben, und euch ‚Ride Into The Storm‘ sowie weitere neue Tracks in der »AFR New Releases«-Playlist auf Spotify anzuhören: https://afr.link/spotifynewreleases

»Cycles Of Pain« wurde gemeinsam mit dem langjÀhrigen ANGRA-Partner Dennis Ward (D.C. COOPER, PINK CREAM 69, PLACE VENDOME etc.) im Sonastério & Elephant Office in Brasilien produziert und aufgenommen, ehe Ward die Platte im The TrakShak in Karlsdorf, Deutschland auch mischte und masterte. Das Artwork stammt von Erick Pasqua  (https://erickpas.com/) und wurde von Jonathan Canuto (https://canutoartwork.myportfolio.com/) entsprechend in Szene gesetzt.

Das i-TĂŒpfelchen auf dem Werk bilden zahlreiche GastbeitrĂ€ge, u.a. von SĂ€ngerin Amanda Somerville (‚Tears Of Blood‘), den brasilianischen Bekanntheiten Lenine (‚Vida Seca‘) und Vanessa Moreno (‚Tide Of Changes – Part II‘ und ‚Here In The Now‘) sowie Juliana D’Agostini am Klavier (‚Tears Of Blood‘).

ANGRA live:

04.08.2023 BR SĂŁo Paulo – Sesc Belenzinho *AUSVERKAUFT*
05.08.2023 BR SĂŁo Paulo – Sesc Belenzinho *AUSVERKAUFT*
12.08.2023 BR Curitiba – Ópera De Arame
28.10.2023 BR SĂŁo JosĂ© dos Campos – Festival Hora do Rock @ Arena Vale Fest
03.11.2023 BR SĂŁo Paulo – Tokio Marine Hall (Releaseshow)
18.11.2023 BR Joinville – Armageddon Metal Fest
15.12.2023 BR Rio de Janeiro – Circo Voador

29.01. – 02.02.2024 US Miami, FL – 70,000 Tons of Metal