RIOT (V) – unterschreiben bei Atomic Fire Records; »Armor Of Light«-Nachfolgealbum soll Anfang 2024 erscheinen!

L-R:
Mike Flyntz (Gitarre), Frank Gilchriest (Schlagzeug), Don van Stavern (Bass), Nick Lee (Gitarre), Todd Michael Hall (Gesang)
Fotokollage: Randy Caballero | Doug Julien | Anthony Lopardo

RIOT: Ein Name, bei dem die Alarmglocken eines jeden Metallers bzw. einer jeden Metallerin lĂ€uten sollten – im positivsten Sinn, versteht sich. Viele nahmhafte Musiker/innen und Bands zĂ€hlen sie zu ihren wichtigsten EinflĂŒssen, hat die in New York City ansĂ€ssige Truppe doch definitiv die Entwicklung der Hard-’n‘-Heavy-Szene entscheidend geprĂ€gt. Bereits ihre ersten musikalischen Schritte – »Rock City« [1977], »Narita« [1979], »Fire Down Under« [1981] und »Restless Breed« [1982], um nur wenige zu nennen – bescherten ihr einen großen PopularitĂ€tsschub. U.a. angetrieben von diesem, begaben RIOT sich immer tiefer in metallische Gefilde. Eine Entwicklung, die 1988 in ihrer wohl kultigsten Scheibe, »Thundersteel«, mĂŒndete. Der Pfad der Band war aber leider auch von zahlreichen SchicksalsschlĂ€gen gezeichnet, welche sie zu nicht gerade unbedeutenden Besetzungswechseln zwangen. Insbesondere der Tod von GrĂŒndungsmitglied Mark Reale setzte ihr zu, doch Reales »Thundersteel«-Kollege- und Songschreibpartner Don Van Stavern entschied sich dazu, das Erbe fortzufĂŒhren, ergĂ€nzte den Bandnamen aus Respekt jedoch um „V“ (das römische Zeichen fĂŒr die Zahl fĂŒnf), was gleichzeitig den Grundstein fĂŒr das fĂŒnfte Kapitel der Bandgeschichte legte. Zudem stand fortan der mittlerweile fĂŒnfte SĂ€nger am Mikrofon der Truppe. 2013 stellt somit die Geburtsstunde RIOT (V)s dar! Die Kombo widmete sich wieder dem Schreiben und Veröffentlichen neuer Musik – und das erfolgreicher als je zuvor. Ihrem Einstand namens »Unleash The Fire« folgte 2018 das nicht minder furiose »Armor Of Light«, mit dem die Band zum allerersten Mal in ihrer nicht gerade unerfolgreichen Historie einen Einstieg in die offiziellen deutschen Albumcharts (Platz 27) verzeichnen konnte. Letzteres Hitalbum fĂŒhrte RIOT (V) einerseits zurĂŒck auf die BĂŒhnen, wĂ€hrend es andererseits aber auch dafĂŒr sorgte, dass ihre AnhĂ€ngerschaft nach mehr rief – und Nachschub ist genau das, an was die Truppe in letzter Zeit so emsig gearbeitet hat. Ihr Heavy-Metal-Krieger da draußen, hört her: Die Band steht ab sofort beim Label Atomic Fire Records unter Vertrag, worĂŒber sie ihre neue Scheibe schon sehr bald veröffentlichen wird!

Original-»Thundersteel«-Bassist/-Songschreiber Donnie Van Stavern, der sich aktuell um sĂ€mtliche Bandbelange kĂŒmmert, freut sich ĂŒber das BĂŒndnis: „Metal-Krieger, ich freue mich euch mitteilen zu können, dass wir einen Vertrag bei Atomic Fire Records unterschrieben haben! Markus Wosgien und Flori Milz sind nicht nur Labelvertreter, sondern auch Freunde, die unsere Vision hinsichtlich der Zukunft unserer Band kennen! Aufgenommen haben wir das neue Material in New York, Texas und Michigan, ehe es in New Jersey von Bruno Ravel [DANGER DANGER], der auch an unserem Comebackalbum »Immortal Soul« [2011] beteiligt war, gemischt und abschließend in Deutschland von Bart Gabriel gemastert wurde. Haltet Anfang 2024 nach unserer neuen Scheibe, die komplett im Kasten ist, Ausschau. Es erwartet euch nichts Geringeres als ein weiterer Kracher!“

AtomicFireRecords-A&R Markus Wosgien zeigt sich ebenfalls begeistert: „Wir sind sehr stolz, erneut mit RIOT (V) zusammenarbeiten zu können! Nachdem Teile unseres Teams bereits an ihrer »Armor Of Light«-Kampagne beteiligt waren, sind wir umso glĂŒcklicher, dass die Band sich dazu entschieden hat, ihren Weg mit denselben Leuten fortzusetzen. RIOT (V) gehören unumstritten zu den GrĂ¶ĂŸten ihres Fachs und werden einfach immer besser, obgleich sie im Laufe ihrer langen, 1976, meinem Geburtsjahr, gestarteten Karriere so viele ultimative Klassiker geschaffen haben. Es ist einfach eine spezielle Magie, die Donnie, Mike, Todd, Frank und Nick umgibt, die jede ihrer Scheiben quasi direkt zu einem Meilenstein ihrer Diskografie macht. Sie gehören meiner Meinung nach nicht nur zur Speerspitze ihres Subgenres, sondern gar der ganzen Heavy-Metal-Szene und haben wahrlich ein exzellentes neues Werk eingespielt.“

An der Seite von Atomic Fire Records und mit vielen weiteren Veröffentlichungen in Arbeit sowie dank diverser via Sony Music, EMI Records und Metal Blade Records erscheinender bzw. erschienener Neuauflagen tummeln RIOT (V) sich stetig weltweit in Radio- und Metal-Charts. Zudem sind sie in Listen wie ‚Die Top 20 der einflussreichsten Metal-Bands New York Citys‘, ‚Die 100 besten Metal-Alben aller Zeiten‘ und ‚Die 100 besten Metal-Bands aller Zeiten‘ vertreten und werden auch in VH1s »That Metal Show« mit Eddie Trunk mehrfach genannt. FĂŒr viele Metalheads rund um den Globus gelten RIOT als MitbegrĂŒnder des US-Metal und als wichtige Vorreiter des Metal an sich, was u.a. dafĂŒr sorgte, dass sie 2018 gemeinsam mit Ronnie James Dio, Randy Rhoads, Lemmy Kilmister, BLACK SABBATH und vielen anderen in die »Metal Hall Of Fame« aufgenommen wurden!

RIOT (V) kĂ€mpfen wahrhaftig fĂŒr den Metal und werden weiterhin ihren Weg gehen, auf dem sie uns allen die Musik bieten, fĂŒr die sie bekannt sie, fĂŒr die sie geliebt werden und die von ihnen erwartet wird… SEID IHR BEREIT FÜR RIOT (V)?

RIOT (V) live:

28.09.2023 US Madison, WI – Blades of Steel Metalfest 3 @ Crucible [TICKETS]
29.09.2023 US Lombard, IL – Brauer House [TICKETS]
14.10.2023 US Garden Grove, CA – Gates of Metal @ Garden Amphitheatre [TICKETS]

Booking: Daniel da Silva @ Dragon Productions – daniel@dragon-productions.com