UDO DIRKSCHNEIDER gelingt mit „My Way“ der Sprung auf Platz #4 der offiziellen deutschen Chats
und damit der höchste Charteinstieg seiner Karriere!

„Es scheint, als mache Udo Dirkschneider‘s unverkennbare Stimme jene Klassiker, die ihn geprĂ€gt haben, zu seinen eigenen Songs.“ POWERMETAL.DE (D), RĂŒdiger Stehle

Er ist DIE Konstante der deutschen Rockszene. Als GrĂŒndungsmitglied von ACCEPT ist er weltberĂŒhmt geworden, mit seiner Band U.D.O. konnte er seine internationalen Erfolge stetig weiter ausbauen. Wie kaum ein zweiter deutscher Musiker ist er sich dabei all die Jahre ĂŒber selbst treu geblieben, doch sein persönlichstes und außergewöhnlichstes Album bislang erschien letzte Woche: „My Way“.

Damit gelang Udo Dirkschneider nun der sensationelle Sprung auf Platz #4 der offiziellen deutschen Albumcharts. FĂŒr die 70jĂ€hrige Metal Ikone ist dies der höchste Charteinstieg seiner Karriere und stellt damit den ACCEPT Klassker von 1986, „Russian Roulette“ (Platz #5) sowie den 2018 veröfentlichten U.D.O. Longplayer „Steelfactory“ (Platz #7) in den Schatten. Das Team von Atomic Fire Records gratuliert Udo Dirkschneider von ganzem Herzen!

„My Way“ gibt es als als Doppel-LP im Gatefold (schwarz oder clear), als Digipak-CD sowie als limitiertes Earbook mit erweitertem, 60-seitigem Booklet und vielen Foto aus Udo’s Vergangenheit. Bestellt hier: https://udo.afr.link/myway

Außerdem gibt es von dem Doppel Vinyl eine exklusive Record Store Day Version in grey-marbled, erhĂ€ltlich in allen teilnehmenden Indie Stores. Die exklsuive Vinylfarbe kommt zudem mit einer von Udo original signierten Autogrammkarte sowie einer ebenso exklusiven 18-Track Label Compilation von Atomic Fire Records.  Info zum RSD: https://recordstoreday.com/

„My Way“ beinhaltet 17 Coverversionen jener Songs, die den Musiker und SĂ€nger im Laufe seines Lebens am stĂ€rksten beeinflusst haben. Darunter befinden sich alle möglichen Klassiker der Musikgeschichte – auch solche, mit denen man bei Udo möglicherweise nicht gerechnet hĂ€tte. Jene Tracks haben jedoch nicht nur eine ganz persönliche Geschichte fĂŒr ihn, sondern kommen auch mit teilweise ĂŒberraschenden Arrangements einher, die jedoch stets auch klassisch nach Udos Handschrift klingen. „Wenn ich den Song höre, erinnere ich mich an die Zeit, als ich als ganz junger Udo abends auf die Piste gegangen bin, an all die Geschichten, die man wohl nur spĂ€t nachts in Clubs erlebt“, erzĂ€hlt Udo Dirkschneider.

Das Coveralbum macht dabei auch eines deutlich: wie viele in der Musikbranche ĂŒber die Jahre gekommen und gegangen sind. Udo Dirkschneider ist noch immer hier – und mit diesen 17 neuen Songs prĂ€sentiert er euch seine ganz persönliche Musikgeschichte – „My Way“.

 

01. Faith Healer (Alex Harvey)
02. Fire (Crazy World Of Arthur Brown)
03. Sympathy (Uriah Heep)
04. They Call It Nutbush (Tina Turner)
05. Man On The Silver Mountain (Rainbow)
06. Hell Raiser (The Sweet)
07. No Class (Motörhead)
08. Rock And Roll (Led Zeppelin)
09. The Stroke (Billy Squier)
10. Paint It Black (Rolling Stones)
11. He’s A Woman, She’s A Man (The Scorpions)
12. T.N.T. (AC/DC)
13. Jealousy (Frankie Miller)
14. Hell Bent For Leather (Judas Priest)
15. We Will Rock You (Queen)
16. Kein ZurĂŒck (Wolfsheim)
17. My Way (Frank Sinatra)

Mehr zu „My Way“:
„We Will Rock You“ (Udo Dirkschneider Version) Official Music Video: https://youtu.be/CqOvc6dClaQ
„Kein ZurĂŒck“ (Official Music Video): https://youtu.be/5SChcPwjiWY