Eine Musikbiografie wie sie das Leben selbst nicht härter und schonungsloser verfassen könnte – und diese massiv tätowierten New Yorker Überzeugungstäter sind einfach nicht totzukriegen! AGNOSTIC FRONT zählen nicht umsonst zu den mit am allermeisten respektierten und geschätzten Vorreitern des tiefgründigeren Hardcore-Genres. So gänzlich authentisch am Lärmen und inhaltlich aufrichtig sind schließlich nur die Wenigsten in der gesamten Gilde. Seit der Gründung im Jahr 1982 beeinflusste der spritzig-bullige, sozialkritisch zentrierte Prügelsound der absoluten Idealistentruppe maßgeblich die Entstehung der Stile New York Hardcore, Crossover und sogar Metalcore. 1993 lösten sie sich auf, um zur Freude ihrer weltweit treuen Anhänger 1998 mit dem Kracher „Something’s Gotta Give“ neu und noch entschlossener durchzustarten! Das letzte laute Ausrufezeichen setzten Gründungsmitglied und Brüllbox Roger Miret und seine aufmüpfigen Rabauken 2019 mit dem zwölften Album „Get Loud!“ – welches mit typisch urkernigen, umwerfend ehrlichen Schweißtreiber-Songs unweigerlich für ausgiebigen Bewegungsdrang sorgt. Mögen sie mit ihren abgetragenen Stiefeln weiterhin so maximal wütend und aggressiv in die Luft treten!

Mit dem Laden des Players akzeptierst du die Nutzungsbedingungen von Spotify

Spotify Datenschutzerklärung lesen

Player laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.