NEWS

SINNER – neues Album »Brotherhood« + Plattenvertrag!
31. März 2022

SINNER – neues Studioalbum »Brotherhood« erscheint im Sommer 2022; unterschreiben bei Atomic Fire Records!

Die Natur blüht so weit das Auge reicht. Florieren tut aber auch das AtomicFireRecords-Roster, das heute um keine Geringeren als die deutschen Hardrocker von SINNER erweitert wird. Das Beste daran: Das erste Ergebnis dieser neuen Partnerschaft, ein zwölf Songs starkes Album, dem passenderweise der Titel »Brotherhood« verpasst wurde, ist bereits im Kasten und wird noch diesen Sommer erscheinen. Von Fronter Mat Sinner unter Beihilfe von Gitarrist Tom Naumann produziert, wurde es bei Basi Roeder (Backyard Studios) sowie Mitch Kunz (Apollo 13 Audio) eingespielt, ehe Mix- und Mastermeister Jacob Hansen (Hansen Studios, Dänemark) ihm den finalen Schliff verpasst hat.

Sänger/Bassist Mat Sinner freut sich: „Wir sind super happy, neuer Teil der Atomic-Fire-Records-Family zu sein und mit vielen ehemaligen Topkollegen zusammenzuarbeiten. »Brotherhood« ist so ein starkes Album, dass wir ein motiviertes, loyales Team brauchen.“

AtomicFireRecords-Chef Markus Wosgien ergänzt: „Mit Mat Sinner sowie seinen Bandkollegen verbindet uns eine jahrelange Freundschaft. SINNER bei Atomic Fire Records begrüßen zu dürfen, ist eine Herzensangelegenheit für uns, denn gleich wie PRIMAL FEAR sind sie ein wichtiger Teil unserer Vergangenheit und nun auch wieder unserer Gegenwart und Zukunft. Wir sind unheimlich glücklich und gleichzeitig stolz auf Mat, wie er es mit Hilfe von Tom Naumann mit Bravour gemeistert hat, in beispielloser Teamarbeit dieses Monster von Album fertigzustellen. »Brotherhood« ist heavy, direkt und bombenstark und wartet zudem mit einer eindrucksvollen Liste an Gästen und Freunden auf: Hier ist der Albumtitel Programm! Diese Scheibe fügt der langen Liste großartiger SINNER-Alben definitiv ein Meisterwerk hinzu.“

Weitere Details zur kommenden SINNER-Platte sowie eine erste Digitalsingle werden in Kürze enthüllt werden, außerdem wird das Album auch schon bald in diversen Formaten vorbestellbar sein.

Photo Credit: Heiko Roith